Inspirierende Fotobildbände

Als Fotograf ist man immer auf der Suche nach neuen spannenden Motiven. Zumindest wenn das Hobby Fotografie über das normale Urlaubsschnappschuss-Niveau hinausgehen soll. Oft weiß man aber nicht so recht wo man nach einem geeigneten Motiv suchen soll oder welche Art der Fotografie einem besonders liegt. Das Angebot ist groß. Von Landschafts- oder Stadtfotografie bis hin zu Porträt- und Evenfotografie oder eher abstrakten künstlerischen Fotoprojekten. Eine gute Hilfe und Orientierung können hierbei Fotobildbände sein. Diese Bildbände teilweise namhafter Fotografen helfen nicht nur beim Entdecken der eigenen Motivvorlieben. Setzt man sich etwas genauer mit den Bildern auseinander vermitteln sie auch grundlegende fotografische Techniken wie Perspektive oder der richtigen Wahl des Bildausschnittes.

sebastio-salgados-bildband-genesisEiner der beeindruckendsten Bildbände der letzten Jahre war sicherlich Sebastião Salgados “Genesis”. In den Medien und auf Ausstellungen weltweit bewundert, zeigt Salgado wunderschöne und zugleich bedrohte Lebensräume unseres Planenten. Empfehlenswert ist ebenfalls die vor Kurzem im Kino gezeigte Dokumentation über Salgado “Das Salz der Erde”. Beides sind eigentlich Must-haves für Foto-Fans.

Einem ganz ähnlichen und zugleich komplett anderem Thema widmet sich das Bildband “Ruins of Detroit” von Yves Marchand. Auch hier geht es um bedrohte Räume. Allerdings urbane Räume, denn Marchand verfolgt in seinem Fotoprojekt den Verfall teilweise großartiger architektonischer Gebäude in der amerikanischen Stadt Detroit. Entstanden sind absolut sehenswerte und nicht minder nachdenklich machender Bilder.

Ob Landschaft oder Stadt. Mit diesem beiden Bildbänden finden sich tonnenweise Inspirationen für das nächste Fotoprojekt auch wenn es natürlich nicht gleich so global ausgelegt sein muss wie bei Salgado. Reinschauen lohnt sich so oder so allemal.

(Visited 102 times, 1 visits today)